Quereinsteiger

Das Aufnahmeverfahren für Quereinsteiger:

Ein Aufnahmegremium und der jeweilige Klassenlehrer beraten über den gestellten Antrag. Ist ein Platz in der Klasse vorhanden, werden die Eltern mit ihrem Kind eingeladen und dem Schüler/der Schülerin wird je nach Alter kleinere Aufgaben gestellt. Im Eltern-Gespräch werden gegenseitige Fragen, Erwartungen und Wünsche geklärt. Es folgt eine Hospitation des Schülers/der Schülerin für einige Tage bis zu einer Woche. Können sich beide Seiten einen Schulwechsel vorstellen, entscheidet zunächst die Lehrerkonferenz und anschließend die Schulleitung über die Aufnahme. Ist ein geeigneter Termin für den Schulwechsel gefunden, kann der Wechsel vonstatten gehen.